Hausdurchsuchungen & Verhöre

Weiterer Paukenschlag im Fußball

Hausdurchsuchungen & Verhöre

Nächster Paukenschlag im Fußball-Bundesliga-Wettskandal. Noch mehr Spiele sollen manipuliert worden sein, als bisher angenommen. Die Staatsan­walt­schaft spricht jetzt schon von 17 Spielen, die genau unter die Lupe genommen werden. Betroffen sind auch sieben Partien des SV Grödig und zwei von Red Bull Salzburg.

Heute sind 20 aktive und auch ehemalige Spieler verhört worden. Darunter sollen auch drei Grödig-Spieler sein. Zudem wurden Hausdurchsuchungen durchgeführt. Ex-Grödig-Spieler Dominique Taboga hatte den Stein ins Rollen gebracht. Taboga sitzt in Untersuchungshaft.

Für diese Spiele besteht Manipulationsverdacht im Zeitraum von 2004 bis 2013:

5.11.2004: SC Rheindorf Altach - SV Leoben - SV Ried
24.04.2004: SV Leoben - SV Ried
13.05.2005: SV Ried - SV Leoben
31.10.2008: SV Kapfenberg - SK Rapid
23.10.2010: SV Kapfenberg - Sturm Graz
01.12.2011: SV Kapfenberg - SK Rapid
17.12.2011: SV Kapfenberg - Wacker Innsbruck
10.08.2012: Austria Lustenau - SV Grödig
17.03.2012: SV Kapfenberg - Red Bull Salzburg
31.03.2012: Wacker Innsbruck - Kapfenberg
31.08.2012: SV Grödig - SV Kapfenberg
05.04.2013: SV Grödig - SV Kapfenberg
31.08.2012: SV Grödig - SV Kapfenberg
26.10.2012: SV Grödog - Austria Lustenau
02.11.2013: SV Grödig - Wolfsberg AC
21.05.2013: SV Kapfenberg - SV Grödig
27.10.2013: SV Grödig - Red Bull Salzburg
10.11.2013: SV Grödig - SK Rapid

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28