"Harald Hitler" marschierte bei Pegida-Demo mit

Wirbel um Doppelgänger

"Harald Hitler" marschierte bei Pegida-Demo mit

Immer mehr Details des Hitler-Doppelgängers kommen jetzt ans Tageslicht.

Ausgerechnet in Braunau, der Geburtsstadt Adolf Hitlers, sorgt ein Doppelgänger des Nazi-Diktators für reichlich Wirbel – ÖSTERREICH berichtete. Jetzt tauchten in den sozialen Medien die ersten Fotos des jungen Mannes auf, gegen den inzwischen Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutz wegen des Verdachts der Wiederbetätigung ermitteln – es gilt die Unschuldsvermutung.

© privat
×

Die Bilder zeigen „Harald Hitler“, wie er sich selbst nannte: Oberlippenbart, akkurater Seitenscheitel, Trachtenjanker. Ohne Zweifel eine gewollte Anlehnung an Adolf Hitler. Man sieht sogar, wie das Double mit Touristen vor dem Geburtshaus posiert. Strafbar: Die Glorifizierung der Person Hitler erfüllt den Tatbestand der Wiederbetätigung. Klage droht.

Video zum Thema: Hitler-Doppelgänger sorgt für Wirbel
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Jetzt kommen immer mehr Details des Doppelgängers ans Tageslicht. So soll er im Mai bereits bei einer Pegida-Demonstration in Graz mitmarschiert sein. Die Fotos, die VICE vorliegen ähneln jenen, die derzeit in Braunau kursieren frappant. Damals hieß seitens der Polizei gegenüber VICE: "Einen Bart kann sich jeder rasieren. Es gab keinen Vorfall."

Haben Sie Fotos des Hiterldoppelgängers? Ja? Dann senden Sie uns diese zu unter online@oe24.at