Hannes Arch ist zurück

Red Bull Airrace 2015

Hannes Arch ist zurück

Rovinj scheint für den Wahl-Salzburger Hannes Arch ein besonders gutes Pflaster zu sein. Konzentriert und am gesamten Renntag ohne Fehler zeigte der Steirer im „Finale der besten 4“ einen sicheren Lauf und hatte das nötige Glück auf seiner Seite. Nachdem der 47-Jährige bereits im Vorjahr mit dem knappsten Sieg in der Geschichte des Red Bull Air Race Paul Bonhomme nur acht Hundertstel Sekunden hinter sich ließ, toppte er diesen Minimalabstand erneut und dominierte am Sonntag mit gerade einmal sieben Hundertstel Sekunden vor Martin Sonka (CZE)!

Familie und Fans sind wichtig

„Ich habe versucht, mich nur auf mich selbst zu konzentrieren, nicht an die anderen zu denken und meine Linie zu fliegen. Nach Kroatien kommen immer sehr viele Fans aus Österreich, auch meine Familie ist da, das pusht einen natürlich zusätzlich. Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel. Es ist ein ganz spezieller Tag für mich“, gab Hannes Arch mit Tränen der Freude in den Augen ein erstes Statement ab.

Mit diesem Sieg katapultierte er sich von Platz 7 im WM-Ranking auf den 3. Platz.

SUNNY SIDE UP FOR SONKA! Rovinj gave us a stunning 3rd round :) #airrace

Posted by Red Bull Air Race on Sonntag, 31. Mai 2015


WM-Ranking (nach 3 von 8 Rennen)


1. Paul Bonhomme (GBR, 25 Punkte)

2. Matt Hall (AUS, 25)

3. Hannes Arch (AUT, 17)

4. Nigel Lamb (GBR, 12)

5. Matthias Dolderer (GER, 10)

6. Martin Sonka (CZE, 9)

7. Pete McLeod (CAN, 9)

8. Michael Goulian (USA, 8)

9. Nicolas Ivanoff (FRA, 6)

10. Yoshihide Muroya (JPN, 4)

11. Kirby Chambliss (USA, 2)

12. Peter Besenyei (HUN, 2)

13. Juan Velarde (ESP)

14. Francois Le Vot (FRA)

(Quelle: Red Bull Air Race Media Service)

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt GEORGE MICHAEL FREEDOM '90
Nächster Song SUPERTRAMP / IT'S RAINING AGAIN

Fotoalbum 1 / 28