16. März 2020 14:15
Zusammenhalt
Hallein koordiniert Nachbarschaftshilfe
Freiwillige HelferInnen sollen sich melden und Hilfsbedürftigen den Einkauf erledigen.

Bürgermeister Alexander Stangassinger hat am Montagvormittag veranlasst, während des Notbetriebes der Gemeinde eine Einkaufsvermittlung für Hilfsbedürftige aus der Risikogruppe zu installieren. Zwei Rufnummern stehen hierfür bereit, um freiwillige Helfer und Hilfsbedürftige zu vernetzen und dadurch Einkäufe von Lebensmitteln oder Medizinprodukten für die Risikogruppe abzuwickeln.

 

Die beiden Service-Hotlines

·         +43 6245 8988 – 157 und

·         +43 6245 8988 – 288

sind bis auf weiteres Mo-Fr von 8-12 Uhr erreichbar.

Zudem können Interessierte sich bei einkaufsvermittlung@hallein.gv.at melden.

 

Quelle: Stadt Hallein

Zum Ablauf:

·         Ehrenamtlich Helfende und Hilfsbedürftige werden von der Gemeinde an den beiden Hotlines und per E-Mail an einkaufsvermittlung@hallein.gv.at erfasst.

·         Anschließende werden die Helfenden mit den Hilfsbedürftigen vernetzt und können die Einkäufe von Lebensmitteln und/oder Medizinprodukten selbst organisieren. (Hierbei wird ausdrücklich empfohlen, Bargeld für die Abwicklung zu verwenden und vorab das Geld zu holen, den Einkauf zu tätigen und beim Abliefern das Retourgeld mit dem Einkauf abzugeben.) Die Gemeinde trägt keine Verantwortung für eventuelle Ungereimtheiten beim Ablauf.

·         Zur Sicherheit aller Beteiligten wird von den Helfenden ein Identitätsnachweis (Foto Reisepass, Führerschein etc.) per E-Mail gefordert.