Hackerattacke auf Salzburger Altstadtverband.

Flüchtlingshilfe mal anders

Hackerattacke auf Salzburger Altstadtverband.

Die Hackergruppe Ananymous Salzburg zeigt sich für den gestrigen Angriff auf den Salzburger Altstadtverband verantwortlich. Anstatt der gewohnten Titelseite schienen kurzeitig vier "neue" Bilder auf der Seite auf. Zu sehen waren Banner die sich mit der Flüchtlingsdebatte in Salzburg beschäftigen. Zusätzlich wurde mittels einem Video zur Flüchtlingsaufnahme in Salzburg appeliert.

Nicht das erste Mal.

Es kam nicht zum ersten mal vor, dass Hacker einen Angriff auf den Verband starteten. Im letzten Halbjahr gab es zuvor bereits zwei Angriffe. Altstadtmarketin Chefin Inga Horny nimmt die Sache aber recht gelassen. Laut ihr befinden sich keine seniblen Daten auf der Homepage. Zusätzlich zeigt man sich verständnisvoll gegenüber dem Aufruf. "Ich finde zwar die Tatsache eine Homepage zu hacken nicht unbedingt als positiv, aber der Inhalt sollte uns Alle zum Denken anregen", so Horny. 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MONDAYS IF I WAS YOUR GILRFRIEND
Nächster Song BIRGERSSON LUNDBERG / ROOFTOP

Fotoalbum 1 / 28