Grödiger Traumstart in EL-Quali

Europa League-Premiere für SV Scholz Grödig

Grödiger Traumstart in EL-Quali

Ein Doppelpack von Stefan Nutz (37., 90.) und Daniel Schütz (80., 85.) sorgten für die Grödiger Sensation. Die Flachgauer waren Donnerstag abends in der zweiten Europa League-Qualifikationsrunde zu Gast bei Cukaricki Belgrad.

Nach dem Bundesliga-Aufstieg wurde man noch von manchen als "Dorfclub" belächelt, nun kann man, neben dem sensationellen Rang drei letzte Saison in der heimischen Liga, den ersten internationalen Erfolg verbuchen.

Dabei machten die Grödiger in Belgrad um Neo-Coach Michael Baur eine richtig gute Figur. Von Beginn an gab die Truppe vom Fuße des Untersbergs den Ton an und erspielte sich bereits in der Anfangsphase einige gute Chancen.

Erster Befreiungschlag durch Nutz

Profitiert haben die Grödiger ab der 25. Minute auch durch den Ausschluss von Belgrads Lucas Piasentin. Danach hatte die Defensivabteilung der Gastgeber alle Hände voll zu tun.

In der 37. Spielminute gelang dann den Grödigern der Durchburch. Nach einem Reyna-Zuspiel traf Tomi den Ball nicht richtig, doch der dahinter heranstürmende Nutz netzte eiskalt zum 1:0 ein. Kurz danach schlug Rajko Brezancic, nach einem Heber von Tomi über den Belgrad-Torhüter, den Ball von der Linie.

Auch die Serben fanden nach der Pause besser ins Spiel. Die Abwehrreihen der Grödiger standen aber immer sicher.

Entscheidung erst in Schlussphase

Neuzugang Daniel Schütz (80., 85.) sorgte mit seinem Doppelschlag innerhalb von nur 5 Minuten für die Entscheidung. Stefan Nutz (90.) trug sich kurz vor dem Schlusspfiff nochmal in die Schützenliste ein.

Die Salzburger haben mit dem 4:0-Auswärtserfolg die perfekte Ausgangslage für das Rückspiel nächste Woche in der Red Bull-Arena.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PINK TRY
Nächster Song SEILER & SPEER / PRINCIPESSA

Fotoalbum 1 / 28