Geld zurück für annullierte Flüge

Airlines müssen zahlen

Geld zurück für annullierte Flüge

Viele kennen es und haben es auch schon selber erlebt. Sobald gebucht ist, freut man sich riesig, dem grauen Alltag für ein paar Tage zu entfliehen. Zusammen mit der besten Freundin auf Partyurlaub, mit der Familie Camping am Strand oder mit dem Liebsten in ein romantisches Hotel. Doch dann kommt die Nachricht, dass der Flug annulliert wurde.

Glück im Unglück

Laut ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner kommt die verantwortliche Airline nicht so einfach davon. Die muss entweder den Preis zurück bezahlen, oder ein passendes Angebot machen. Aber das ist nicht das einzige. Oft, und das wissen viele nicht, hat man auch Anspruch auf eine sog. Ausgleichszahlung. Je nach Flugstrecke und Länge der Verspätung muss die Airline bis zu 600€ blechen.
Was in der Praxis auch immer versucht wird, ist die Abspeisung der Kunden mit einem Gutschein. Aber Achtung: Das ist den Airlines nur gestattet, wenn man als Passagier schriftlich zustimmt.

Wenn man allerdings früh genug von der Annullierung erfährt, dann hat man weniger Chancen.

Für mehr Sicherheit beim Flüge buchen gibt es noch einen Tipp: Es zählt nicht nur der Preis, sondern auch wo und bei wem gebucht wird. Wenn man zum Beispiel direkt bei der Airline selber bucht, hat man keine Sicherheit, falls die Airline pleitegeht. Eine Insolvenzabsicherung gibt es nämlich leider noch nicht.

Wir drücken die Daumen, dass alles gut geht und ihr euern Sommer genauso genießen könnt, wie geplant.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PHIL COLLINS ANOTHER DAY IN PARADISE
Nächster Song GLASPERLENSPIEL / GEILES LEBEN

Fotoalbum 1 / 28