Geiselnahme in Mali

Terroristen stürmen Luxus-Hotel

Geiselnahme in Mali

Bei einem Angriff auf ein Luxushotel in Malis Hauptstadt Bamako sind heute mindestens 3 Menschen getötet worden. Nach der Erstürmung des Gebäudes durch Sicherheitskräfte konnten laut Medienberichten bisher 80 der 170 Geiseln befreit werden. Der Hotelbetreiber spricht lediglich von 30 befreiten Personen. Den in Bamako stationierten Soldaten des österreichischen Bundesheers gehe es gut.

Diplomaten Fahrzeug genutzt


Nach Angaben eines Mitglieds des Hotel-Sicherheitsteams nutzten die Angreifer einen Wagen mit diplomatischen Kennzeichen, um Zugang zum normalerweise sehr gut gesicherten Radisson Hotel in Bamako zu erhalten. Das Hotel mit rund 190 Zimmern liegt westlich des Stadtzentrums in einem Viertel, in dem sich auch mehrere Ministerien sowie Wohnsitze von Diplomaten befinden. Die Polizei riegelte die Gegend weiträumig ab.

Keine Österreicher

Von dem Angriff sind laut Außenministerium mit großer Wahrscheinlichkeit keine Österreicher betroffen.

Diashow Terroristen stürmen Luxus-Hotel

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

Terror-Angriff in Bamako

1 / 11

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DAVID GUETTA MEMORIES
Nächster Song ROBIN SCHULZ & WES / ALANE

Fotoalbum 1 / 28