Geimpfte Urlauber auch bei uns?

EU will "Grünen Pass"

Geimpfte Urlauber auch bei uns?

Wann dürfen Geimpfte aus Israel & Co. auch wieder bei uns urlauben?

Tourismus. Weltweit sind bis dato knapp 120 Millionen Menschen geimpft. Vor allem in Ländern wie Israel (55,1 % der Bevölkerung), Großbritannien (30 % Impfquote) oder den USA (15 %) geht das Impfen in einem schnellen Tempo voran und wird bis Mai eine Mehrheit geimpft sein.

Daher plant die EU jetzt auch den digitalen „Grünen Pass“ für Geimpfte auf Schiene zu bringen – und will am 17. März ihren Vorschlag dazu auf den Tisch legen.

›Grüner Pass‹ soll den Tourismus ankurbeln

Reiselust. Immer zahlreicher werden jetzt die Vorschläge, wie man den dahinsiechenden Tourismus durch Geimpfte retten kann. Einerseits verhandeln Länder wie Griechenland mit Israel und Großbritannien über Reise-Korridore – jeder mit Impfung darf ohne Test einreisen.

Andererseits sind jetzt auch hierzulande erste Tourismus-Chefs auf den Impf-Zug aufgesprungen und plädieren für einen „Grünen Pass“, um wieder ausländische Gäste im Land begrüßen zu können. Vor allem die Städtehotels in Wien verzeichnen einen Umsatzeinbruch von über 90 Prozent. Norbert Kettner, Tourismus-Chef der Hauptstadt, geht nun in die Offensive: „Allein mit Inlandstourismus retten wir die Hotels nicht“, erklärt er.Studie. Einen Haken hat das Ganze noch: Solange eine Studie nicht belegt, dass geimpfte Menschen auch nicht mehr infektiös sind, gibt es keine Reisefreiheit mit dem „Grünen Pass“. Allerdings belegen erste Daten aus Israel, dass dies der Fall sein soll. Es ist also nur mehr eine Frage der Zeit, bis Geimpfte wieder ohne Test auf Reisen gehen dürfen.