Baggerbergung in Hüttau

Bergungsaktion

Gefährliche Bergung in Hüttau

Eine spektaktuläre Bergung eines Baggers hat es am Mittwoch in Hüttau gegeben.

In Hüttau wurde ein Bagger von den Fluten 900 Meter mitgerissen und unter eine Brücke gespült. Das 23 Tonnen schwere Gerät wurde am Mittwoch geborgen. In einer für die Arbeiter äußerst schwierigen und auch gefährlichen Bergung konnte der Bagger nach sieben Stunden aus dem Bachbett gehoben werden. Ein 250-Tonnen-Autokran und zwei Lkw-Bergefahrzeuge zogen das Gerät unter der Brücke hervor. Für die Arbeiter war der Einsatz durchaus nicht ungefährlich. Die Bergungsaktion wurde die ganze Zeit von der Wasserrettung beobachtet.

(Foto: Aktivnews)

Diashow: Gefährliche Bergung in Hüttau