06. April 2011 15:40
Hoffnung für Österreich
Fußballkaiser greift ÖFB unter die Arme
Der zweifache Fußballweltmeister Franz Beckenbauer wird künftig den ÖFB unterstützen.

Fußballkaiser greift ÖFB unter die Arme
© GEPA

Kein Geringerer als Deutschlands „Fußballkaiser“ Franz Beckenbauer will dem rot-weiß-roten Verband unter die Arme greifen. Am Donnerstag hat sich der 65-Jährige im Salzburger Hangar-7 als Projektschirmherr für den Fußballnachwuchs in Österreich präsentiert.

Das Konzept
Beckenbauer verrät: „ÖFB-Präsident Leo Windtner hat mich gefragt, ob ich die Jugendarbeit unterstützen will, und ich habe Ja gesagt.“ Das Konzept ist simpel, aber effizient: „Die Österreicher haben ja seit Jahren eine gute Jugend, aber beim Übertritt zu den Profis geht nichts mehr weiter. Das will der Verband durch neue, größere Anstrengungen ändern.“

Künftig soll in der Wahlheimat des Kaisers der Trend zum eigenen Nachwuchs noch mehr forciert werden.