Frühere Öffnung mit Corona-Tests?

Gastronomie

Frühere Öffnung mit Corona-Tests?

Katharina Reich, Generaldirektorin für öffentliche Gesundheit, kann sich Öffnungen in der Gastronomie vorstellen - wenn die Infektionszahlen sinken. Das ginge nur durch umfangreiches Testen.

Österreich ist beim Testen im internationalen Spitzenfeld. Genaugenommen liegen wir auf Platz drei, hinter der Slowakei und Zypern. Allein in den letzten sieben Tagen wurden eine Millionen Antigentests und über 200.000 PCR-Tests durchgeführt. Österreichweit gibt es mehr als 500 Teststraßen und Gratis-Tests in 850 Apotheken. Reicht das, um eine Öffnung der Gastronomie in Erwägung zu ziehen?

Testungen als beste Maßnahme

Katharina Reich, Generaldirektorin für öffentliche Gesundheit, sieht umfangreiche Corona-Testungen als beste Maßnahme: "Wir wollen alle zum normalen Leben zurück und wir können die Zahlen durch das Testen möglichst rasch runterbekommen, um die Welle zu brechen", so die Ärztin im "Ö1-Morgenjournal".

Gastro-Öffnung bei sinkenden Infektionszahlen?

Einer früheren Öffnung der Gastronomie ist die Expertin nicht abgeneigt. Sie könne es sich durchaus vorstellen, aber nur, wenn die Infektionszahlen sinken und stabil bleiben würden.

Österreich auf gutem Weg

Derzeit wären wir laut Reich auf einem guten Weg. Österreich sei in punkto Teststraßen und Strategie früh dran. Ebenso laufe die Isolation der an Corona Erkrankten und deren Kontaktpersonen relativ gut. Zudem seien die Intensivstationen nicht überlastet.

Dennoch warnt die Generaldirektorin: "Wir müssen ganz genau aufpassen, damit wir diese Phase nicht durch eine lockere Sicht der Dinge verspielen."

Infos zu Gastro-Lockerungen erst am 01. März

Derzeit soll es laut Bundesregierung erst ab Ostern eventuell zu Lockerungen für die Gastronomie kommen. Am 01. März sollen weitere Informationen dazu bekanntgegeben werden.