Freier Tag für unser Team

EURO 2016

Freier Tag für unser Team

Die Stimmung um unsere Nationalmannschaft könnte besser sein. Vier Tage vor dem Turnierstart ist die Euphorie in Österreich zwar immer noch an jeder Ecke zu spüren, allerdings etwas gedämpft.

Es gibt nur schwarz und weiß

Kommt hier etwa die typisch-österreichische Mentalität zum Vorschein? Nach der erfolgreichen Qualifikation redeten manche schon vom Titelgewinn bei der EURO. Nach den weniger überzeugenden Freundschaftsspielen hört man aus dem Mund der gleichen Personen: „Meine Güte sind die schlecht. Wir machen keinen einzigen Punkt.“ Fußballgott sein Dank verfallen Teamchef und Mannschaft nicht in Panik. Sie wissen genau: Besser eine verpatzte Generalprobe als eine verpatzte Premiere. Außerdem wissen Arnautovic, Alaba & Co. auch, dass es im ersten Spiel gegen Ungarn mehr Feuer, Leidenschaft und Konzentration braucht um erfolgreich zu sein.

Besuch zu Hause

Einige unserer Kicker werden an den freien Tagen einen Besuch zu Hause einschieben. So auch der Mattseeer Julian Baumgartlinger. Er wird die Familie im Flachgau besuchen, einen ausgedehnten Spaziergang einbauen und dem Schlosscafé Mattsee einen Besuch abstatten. Auch Florian Klein, Christian Fuchs und Co. werden zu Hause noch einmal Kraft tanken.

Empfang beim Bundeskanzler

Am morgigen Dienstag wird die Mannschaft von Marcel Koller dann von Bundeskanzler Christian Kern verabschiedet. Am Mittwoch wird es dann ernst, es geht endlich in Trainingslager nach Frankreich.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28