Formel-1 Welt blickt nach Österreich

Großer Preis von Österreich

Formel-1 Welt blickt nach Österreich

Gestern vor einer Woche kamen die letzten Fahrer in der Steiermark an. Die 1000 Mitwirkenden, die abseits der Strecke für einen reibungslosen Ablauf sorgen, sind bereits am Montag der vergangenen Woche angereist. Insgesamt legen die Teams mit allem, was dazu gehört, in einer Saison 160.000 km zurück. 400 LKW Ladungen waren notwendig bis in Spielberg endlich alles an Ort und Stelle gebracht war. Routiniert wurden innerhalb von 12 Stunden die 40 Tonnen schweren Motorhomes aufgebaut, in diesen Bereichen können sich Fahrer und Crew in den Pausen entspannen. Alle Augen sind dieses Wochenende auf zwei ganz bestimmte Fahrer gerichtet, die noch eine Rechnung offen haben.

Kampf zwischen Vettel und Hamilton geht in die nächste Runde                                                                                                                                                                                                         

Zwar ist Vettel für seine Ramm- Aktionen nicht weiter sanktioniert worden, allerdings drohen ihm dennoch bei dem kleinsten Fehltritt drei Strafsekunden, die zu seinem ohnehin hohen Strafpunktekonto von neun Punkten dazu addiert würden. Damit läuft er Gefahr für ein Rennen gesperrt zu werden. Hamilton wird sicher nichts unversucht lassen, seinen Rivalen in Spielberg zu einer Grenzüberschreitung zu treiben. Derzeit liegt Hamilton in der Gesamtweltmeisterschaftswertung 14 Punkte hinter dem Deutschen, das ließe sich über solch einen Regelverstoß Vettels schneller ändern als diesem lieb ist. Vettel bereut mittlerweile, dass er Lewis Hamilton mit Absicht in die Seite gefahren ist und entschuldigte sich öffentlich auf seiner Homepage. Aber was wäre solch ein Battle ohne Zuschauer. Für diese wird eine Menge geboten sein.

Rekordverdächtige Besucherzahlen werden erwartet                                                                                                                                                                                                                                               

Schon 2014, das erste Jahr in dem ein Formel- 1 Rennen nach langer Pause wieder in Österreich ausgefochten wurde, strömten 200.000 Motorsportbegeisterte nach Spielberg. Auch dieses Wochenende werden ähnliche Zahlen erwartet. Diesen vielen Fans wird neben dem Rennen aber auch einiges mehr geboten. Schon gestern konnten Formel- 1- Freunde ihre Helden in der Box begleiten, auch Autogrammstunden sind selbstverständlich ein Programmpunkt. Außerdem werden Motorrad- Stuntfahrer, der Porsche Supercup und die GP3- Series die Menge zum Toben bringen.

Neues für die Fans

Als Blickfang für die Fans wurde die Boxengasse neu lackiert, sodass nun auf rotem Hintergrund die Fahrer vor ihren Rennwagen zu sehen sind. Außerdem gibt es eine Bungeekugel und eine "Formel 1- Fan-Zone" mit Gaming- Zelten, Simulatoren und Merchandisingständen.

Ein Highlight ist die Parade der Legenden am Sonntag, die in diesem Jahr von den ehemaligen Siegern von LeMans gefahren wird. Im Anschluss liefern die Flying Bulls eine atemberaubende Air Show. Um 14:00 Uhr werden die Formel-1- Piloten auf die Piste los gelassen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28