Foda nicht mehr ÖFB-Teamchef

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

Foda nicht mehr ÖFB-Teamchef

Artikel teilen

Deutscher entschied sich gegen noch nicht gänzlich ausgeschlossene Verlängerung.

Franco Foda wird am Dienstag (20.45 Uhr)) gegen Schottland sein letztes Länderspiel als österreichischer Fußball-Teamchef absolvieren. Diese Entscheidung gab der Deutsche am Montag in einer ÖFB-Pressekonferenz bekannt. Sein Vertrag beim ÖFB wäre mit Monatsende abgelaufen. Die Möglichkeit einer Verlängerung hatte die Verbandsspitze trotz des Aus im WM-Play-off in Wales (1:2) zuletzt nicht gänzlich ausgeschlossen.

"Wir haben uns nicht für die WM qualifiziert. Dafür übernehme ich die volle Verantwortung", betonte Foda. Seine Trainertätigkeit sei damit nach dem Schottland-Spiel beendet. Seine laut eigenen Angaben am Sonntag getroffene Entscheidung hatte Foda bereits am Montagvormittag der Mannschaft mitgeteilt. "Ich war mit voller Ehre und großem Stolz Nationaltrainer", betonte der 55-Jährige. Das Amt hatte er seit November 2017 ausgeübt.