Fische mit durchsichtigem Blut in Tokio

Kuriositäten in der Tierwelt

Fische mit durchsichtigem Blut in Tokio

Fische mit durchsichtigem Blut: diese Seltenheit gibt es im Aquarium der japanischen Hauptstadt Tokio zu sehen.

Statt rotem Blut fließt bei diesen Fischen durchsichtiges Blut. In den Tiefen des Ozeans gibt es viele Kuriositäten. Eisfische mit vollkommen durchsichtigem Blut sind eine davon. Sie werden in einem japanischen Aparium gezeigt. Es sind die einzigen Wirbeltiere ohne rote Blutkörperchen und es gibt weltweit nur eine einziges Paar in Gefangenschaft: im Aquarium der japanischen Hauptstadt Tokio.

Zuhause sind diese besonderen Tiere im Südpolarmeer. Am wohlsten fühlen sie sich bei null Grad Wassertemperatur. Das Eisfischpärchen in Tokio bekommt nun aber Nachwuchs. Das könne Wissenschaftlern dabei helfen, mehr über Eisfische in Erfahrung zu bringen, heißt es aus Tokio.

Der Grund, warum die Fische ohne rote Blutkörperchen auskommen, ist laut Forschern ihr übergroßes Herz. Außerdem benutzen sie für die Sauerstoffzufuhr Blutplasma. Angenommen wird außerdem, dass die Eisfische über ihre Haut Sauerstoff aus der Antarktis aufnehmen können. Dort leben sie in Tiefen von bis zu einem Kilometer.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×