27. März 2017 09:24
ÖFB-Testspiel
Finnland zu Gast in Innsbruck
Im heutigen Test wird Marcel Koller bereits Varianten für das Irland-Spiel testen.
Finnland zu Gast in Innsbruck
© oe24

Nach dem Sieg gegen Moldawien am Sonntag, ist Österreich wieder voll im Rennen um die WM-Teilnahme 2018. Im Juni folgt das Auwärtsspiel gegen Irland, auch dann ist ein Sieg für das ÖFB-Team Pflicht. Momentan führen Serbien und Irland die Tabelle mit je 11 Punkten an, dahinter lauern Wales und Österreich mit 7 Punkten.

Nicht dabei ist heute Kapitän Julian Baumgartlinger. Der Salzburger verpasste bereits das Spiel gegen Moldawien wegen einer Sperre, heute fällt er aufgrund einer Zehenverletzung aus.

Schöpf in der Startelf

Schalke Legionär Alessandro Schöpf wird in der Startaufstellung stehen, auch er verpasste das Spiel gegen Moldawien wegen einen Gelbsperre. Es wird insgesamt einige Veränderungen in der Startaufstellung geben. Eine Chance, die einige Akteure nützen sollten. Marco Arnautovic fehlt gegen Irland (Juni) aufgrund einer Sperre, Marcel Koller wird heute erste Schlüsse ziehen, wer sein Erstzmann beim Showdown werden könnte.

Auch David Alaba könnte eine Pause bekommen, Teamchef Marcel Koller hat betont, dass der Wiener in nächster Zeit viele wichtige Spiele vor der Brust hat. Vielleicht kommt Salzburg-Spieler Stefan Lainer zu seinem Debut in der Nationalelf. Überhaupt ist der Konkurrenzkampf im Team so groß wie schon lange nicht mehr.

Schwache Finnen

Finnland ist in der WM-Qualifikation schon jetzt gescheitert. Mit einem Punkt aus fünf Spielen ist man im europäischen Vergleich momentan nicht einmal Mittelmaß. Ein deutlicher Sieg wäre für das Selbstvertrauen der ÖFB-Elf heute extrem wichtig.

Anpfiff in Innsbruck ist heute um 20:45 Uhr.