Gratis FFP2-Masken für alle über 65 | 10 Stück mit der Post

Debatte um Corona-Regeln

FFP2-Maskenpflicht in Supermärkten?

Nach dem Auftauchen der Corona-Mutation-Verdächtsfällen in Österreich, werden neue Maßnahmen diskutiert.

Am Dienstag wurde ein Verdachtsfall der noch ansteckendere Coronavirus-Variante in einem Wiener Pflegeheimen bekannt. Außerdem gibt es Verdachtsfälle in Tirol und Burgenland. Um die Corona-Mutation B.1.1.7. in den Griff zu bekommen, werden nun neue Corona-Maßnahmen angedacht und diskutiert. Eine mögliche neue Corona-Regel könnte eine erweiterte FFP2-Maskenpflicht sein, wie sie bereits in Bayern eingeführt wurde. 

Kommt jetzt FFP2-Maskenpflicht in Supermärkten?

Nach dem in Bayern die FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel eingeführt wurde, wird auch in Österreich über einen erweiterten Einsatzbereich diskutiert. "Die Erweiterung der FFP2-Masken und ihrer Einsatzbereiche ist auch bei uns eine Denkvariante", sagte Gesundheitsminister Anschober dazu im "Ö1-Morgenjournal" am Mittwoch. Die offenen Fragen seien nur wo eine Erweiterung der Einsatzbereiche Sinn machen würde und welche Kapazitäten es gäbe. "Das ist gerade Verhandlungs- und Gesprächsgegenstand. Wir schließen uns da auch mit internationalen Gesundheitsbehörden sehr präzise kurz. Denn das ist eine Schlüsselsituation, wie wir mit diesem Mutationsvirus umgehen und ob wir ihn unter Kontrolle halten können." Würde das nicht gelingen, könnte das zu einer massiven Zusatzbelastung führen und genau das müsse man mit aller Kraft verhindern, so Anschober.