Feuerwehrleute befreiten Baby aus versperrtem Auto

antennesalzburg

Feuerwehrleute befreiten Baby aus versperrtem Auto

Artikel teilen

Pkw hatte sich offenbar von selbst verriegelt

In Wals-Siezenheim im Flachgau ist Montagnachmittag ein Baby von Feuerwehrleuten bei Hitze aus einem versperrten Auto befreit worden, indem sie eine Scheibe einschlugen. Wie ORF Salzburg berichtete, soll sich der Pkw am Parkplatz vor einem Baumarkt selbst verriegelt haben. Die Mutter befand sich außerhalb des Wagens.

Als Erstmaßnahme wurde die Windschutzscheibe des Autos mit Decken und Planen vor der Sonneneinstrahlung abgeschirmt. Das Baby saß im Maxi-Cosi am Beifahrersitz. Dort befand sich auch der Autoschlüssel. Das Kind dürfte unverletzt geblieben sein.