08. Mai 2017 08:56
Ungesünder als gedacht
Fertigsalate im Test
Das österreichische Testmagazin Konsument hat überraschende Ergebnisse zu unseren Lieblingssalaten.
Fertigsalate im Test
© Cooking

Leider heißt Salat nicht automatisch gesund. Die Fertigsalate, die mittlerweile in allen Formen und Farben in den Supermarktregalen zu finden sind, haben mehr Fett, Salz und Keime als erwartet.
Insgesamt wurden 13 Fertigsalate von unterschiedlichsten Firmen genau unter die Lupe genommen. Getestet wurden ein Schweizer und ein normaler Wurstsalat, 6 verschiedene Nudelsalate mit und ohne Fleisch und 5 Getreidesalate unter anderem mit Couscous, Bulgur, Nüssen und Grünkern.

Testverlauf

Die Test-Salate wurden direkt vom Laden ins Labor gefahren und aufbewahrt. Am jeweiligen Mindesthaltbarkeitsdatum wurden die 13 Fertigsalate dann durch riechen und schmecken für „in Ordnung“ erklärt.
Jedoch bei genauerem Hinsehen durch die mikrobiologische Untersuchung fielen die Ergebnisse nicht mehr durchgehend positiv aus. Bei zwei von den 13 Salaten war der Keimgehalt nicht mehr im verzehrbaren Bereich.