12. Mai 2013 15:50
GP von Barcelona
Fernando Alonso rast in Barcelona zum Sieg
Sebastian Vettel schaffte es heute lediglich auf Rang 4, ist aber weiter WM-Spitzenreiter.
Fernando Alonso rast in Barcelona zum Sieg
© oe24

Lokalmatador Fernando Alonso hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix von Spanien gewonnen. Der 31-jährige Ferrari-Star siegte nach 66 Runden auf dem Circuit de Catalunya in Montmelo bei Barcelona vor dem Finnen Kimi Räikkönen im Lotus sowie seinem brasilianischen Teamkollegen Felipe Massa. Titelverteidiger Sebastian Vettel musste sich im Red Bull mit Platz vier begnügen, behielt aber die WM-Führung - er liegt nun vier Zähler vor Räikkönen.

Für Alonso war es der 32. Sieg in der Königsklasse des Motorsports. Der zweifache Ex-Weltmeister ist nun WM-Dritter und hat 17 Punkte Rückstand auf den deutschen Dreifach-Champion Vettel.