26. Jänner 2018 12:16
Ski-Wochenende
Feinschliff für Olympia
Bevor es in Pyeongchang um Edelmetall geht, bestreiten unsere Alpin-Asse ein intensives Weltcup-Wochenende.
Feinschliff für Olympia
© oe24

Den Feinschliff für die olympischen Spiele holen sich die Herren in Garmisch-Partenkirchen. Im deutschen Wintersport-Ressort steht am morgigen Samstag um 11:45 Uhr die Abfahrt auf dem Programm, wo Thomas Dreßen die Fans als Lokalmatador nur eine Woche nach dem geschichtsträchtigen Triumph in Kitzbühel in Ekstase versetzen will.

Seine österreichischen Mitstreiter haben naturgemäß etwas dagegen: Hannes Reichelt und Vincent Kriechmayr ist eine Topleistung zuzutrauen. Außerdem muss man auch die norwegischen Speed-Skier auf dem Zettel haben. Kjetil Jansrud und Aksel Lund Svindal pochen nach der Streif-Pleite auf Revanche. Das Favoritenfeld komplettiert der Eidgenosse Beat Feuz.

Kristoffersen brennt auf Revanche

Tags darauf geht das Duell Hirscher vs. Kristoffersen – das letzte Mal vor Olympia – ab 10:30 Uhr in die nächste Runde.

Nach dem Schneeball-Gate in Schladming hoffen alle Beteiligten auf faire Bedingungen. Die Schneeverhältnisse passen mittlerweile: Seit Mittwoch befindet sich die „Kandahar“ in guter Verfassung.

Die Damen schlagen ihre Zelte währenddessen in der Schweiz auf. In Lenzerheide ist die Kombi-Entscheidung schon heute über die Bühne gegangen. Die Technikerinnen sind besonders gefordert: Um 10:15 Uhr dürfen sich die Zuschauer auf den Riesentorlauf freuen. Viki Rebensburg ist derzeit an der Spitze des RTL-Weltcups.

Österreichs Hoffnungen sind gemäßigter Natur: Stephanie Brunner ist derzeit mit Gesamtrang sechs unsere einzige Top-15-Athletin im Kampf um die kleine Kristallkugel. Der sonntägige Slalom geht um 9:30 los: Bernadette Schild muss die österreichischen Kohlen aus dem Feuer holen. Sie geht mit Stockerl-Ambitionen ins Rennen.