Faymann hat Auftrag zur Regierungsbildung

Zügige Verhandlungen gewünscht

Faymann hat Auftrag zur Regierungsbildung

Zehn Tage nach der Wahl kann Bundeskanzler Werner Faymann nun offiziell mit der Bildung einer neuen Regierung beginnen. Bundespräsident Heinz Fischer hat an seinem 75. Geburtstag den SPÖ-Vorsitzenden als Vertreter der stärksten Partei am Mittwoch mit der Regierungsbildung beauftragt. Das Staatsoberhaupt plädierte dabei neuerlich für eine Fortsetzung der Großen Koalition und wünschte sich "zügige" Verhandlungen. Diese Wünsche sind auch im Sinne Faymanns, der nun die ÖVP zu Verhandlungen einladen will. Beide Parteien wollen am Montag ihre Verhandlungsteams nominieren.

Bundespräsident Heinz Fischer stand am Mittwoch aber nicht nur mit seinem Auftrag zur Regierungsbildung, sondern auch mit den Feierlichkeiten zu seinem 75. Geburtstag im innenpolitischen Blickpunkt. Aus diesem Anlass lud Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) zu einem Empfang mit anschließendem Mittagessen ins Parlament, wo sich alles, was Rang und Namen im öffentlichen Leben hat, als Gratulanten einstellte. Am Abend feiert dann noch das Bundesheer seinen Oberbefehlshaber mit einem militärischen Festakt im Inneren Burghof.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28