Fällt der nächste Hitzerekord?

Über 30 Grad

Fällt der nächste Hitzerekord?

Am Donnerstag verlagert sich die Heißluftblase weiter nach Osten und zwischen dem Weinviertel, dem Seewinkel und dem Wiener Becken klettern die Temperaturen auf bis zu 33 Grad. „Dabei ist sogar der österreichweite Allzeitrekord für die zweite Septemberhälfte durchaus in Reichweite“, meint der Wetterexperte Clemens Teutsch-Zumtobel. “Dieser liegt bei 32,6 Grad und wurde in Salzburg und am Linzer Flughafen im Jahre 1947 aufgestellt, also vor knapp 70 Jahren.“ Während der Osthälfte noch einmal ein – vielleicht letzter – Badetag bevorsteht, ist es nach Westen hin deutlich turbulenter. „Von Vorarlberg und Tirol ausgehend bilden sich im Laufe des Nachmittags erste Regenschauer, die sich dann bis zum Abend bis ins Innviertel und Oberkärnten ausbreiten und den Föhn beendet “, sagt Teutsch-Zumtobel.

Unbeständiges Wochenende

Der Freitag bringt dann verbreitet trübes und zeitweise nasses Wetter. „In den Bergen regnet es immer wieder und die Sonne zeigt sich kaum, am freundlichsten wird es im östlichen Flach- und Hügelland“, lautet die UBIMET-Prognose. Die Temperaturen gehen im Vergleich zum Vortag zurück, erreichen aber dennoch von West nach Ost 14 bis 27 Grad. Das Wochenende verläuft aus heutiger Sicht recht unbeständig mit vielen Wolken und ein paar Regenschauern. „Am Samstag ist es vor allem im Gebirge oftmals kühl und nass, am Sonntag wird es nach heutigem Stand zumindest im Süden wieder häufiger sonnig.“

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt GEORGE MICHAEL FREEDOM '90
Nächster Song DERMOT KENNEDY / GIANTS

Fotoalbum 1 / 28