Erstes Genuss-Fest in der Halleiner Altstadt

antennesalzburg

Erstes Genuss-Fest in der Halleiner Altstadt

Artikel teilen

Beim ersten SalzburgerLand Genuss-Fest am 14. Mai bieten heimische Produzenten ihre regionalen Spezialitäten an.

Von frisch gebackenen Bauernbrot, über deftigen Speck bis hin zu knackigen Bio-Gemüse – beim ersten Halleiner Genuss-Fest wird einiges aufgeboten. Viele der Produkte sind mit dem SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat ausgezeichnet, das Lebensmittel und Produkte ausweist, die in Salzburg erzeugt wurden.
Jeder Salzburger füllt seinen Einkaufswagen Woche für Woche wie selbstverständlich mit Lebensmitteln. Vielen ist mittlerweile wichtig, dass es sich bei ihren Einkäufen um regionale Produkte handelt. Aber nur die wenigsten haben die Möglichkeit auch einmal hinter die Kulissen zu blicken. Das Halleiner Genuss-Fest bietet Interessierten und echten Genießern jetzt dazu die Möglichkeit. Am 14. Mai kann man den ganzen Tag hautnah dabei sein, wenn Käse gemacht, Brot gebacken und Kräuteressig von Hand hergestellt wird. 35 Salzburger Genuss-Handwerkerinnen und -Handwerker laden an ihren Ständen zu Verkostung und Verkauf ein. Neben kulinarischen Vorführungen wird den Besuchern auch die Herstellung von Federkiel Stickerein, Lederhosen und Schuhen nähergebracht. Auf Kinder wartet hingegen eine Bastelwerkstatt mit Naturmaterialien. Neben der Vielfalt an regionalen Lebensmitteln, darf auch die musikalische Untermalung nicht fehlen, durch die festliche Stimmung aufkommen soll.
Auch Auszeichnungen werden beim Genuss-Fest vergeben – 14 Landwirtschaftsbetriebe dürfen bald eine Hoftafel ihr Eigen nennen. Diese wird an jene Betriebe vergeben, die mit dem SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat zertifiziert sind.