Berger - Skikinder

School on Snow

Erster Skitag in Flachau

Den Kids wieder Lust auf Wintersport machen. Das ist die Aufgabe der "School on Snow".

„SCHOOL on SNOW“ bietet professionelle, günstige All inclusive-Schulskikurse in vorwiegend Salzburger Top-Skigebieten. Die Idee: Den Nachwuchs nachhaltig für den Ski- und Wintersport begeistern.

Saison 2016/17 bietet stark erweitertes Angebot

Neu in der kommenden Saison ist, dass die bereits bisher in Salzburg verfügbaren Angebote „Schnuppertag“ (ein All inclusive-Skitag für alle Schulstufen) und „Classic“ (2-Tages-Skikurs all inklusive plus Abschlusstag, 3. + 4. Schulstufe) in der kommenden Saison auch in Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark angeboten werden. Das Paket „Individuell“ (3 Tage-Skikurs mit Übernachtung) ist heuer erstmals für die dritte und vierte Schulstufe möglich – österreichweit! Ebenfalls neu sind heuer die Angebote für die Sekundarstufen (All inclusive-Skikurse mit 3 bis 7 Tagen Dauer, neuen Ideen, Bausteinsystem). Das schon erwähnte Angebot „Schnuppertag“ ist ab heuer für alle Schulstufen (Primar und Sekundar) in Salzburg, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark ein sehr interessantes „Einsteigerangebot“: Der Tag wird all inclusive zum Fixpreis von € 39.- pro Kind angeboten und ist damit der günstigste Skitag Österreichs. Neu sind auch die 2017 erstmals angebotenen Sommerschulwochen unter dem Titel „SCHOOL on SNOW goes Summer“ (Details auf der Homepage).

Erste Skischwünge für tausende Kinder

„SCHOOL on SNOW“ bietet den Schülerinnen und Schülern tolle Ski-Erlebnisse, für die Eltern sehr günstige Preise und die Sicherheit eines professionellen Anbieters sowie für die Lehrerinnen und Lehrer ein einfach zu buchendes Komplettpaket. Zusätzlich gibt es für die Lehrkräfte spezielle Fortbildungen mit eigenen Skilehrern, während die Kinder von den Pisten-Profis unterrichtet werden. Deshalb erfreuen sich die Angebote auch wachsender Beliebtheit: In den letzten vier Jahren haben alleine bei den 3-tägigen Skikursen mit Übernachtungen rund 4.500 Kinder ihre ersten Pistenschwünge gelernt, davon rund 2.000 in der vergangenen Saison. Die Angebote inkludieren die gesamte Organisation, den Transfer, die Liftkarten, die Betreuung durch Skilehrerinnen und -lehrer, für die Kinder der Primarstufen eine durchgehende Betreuung auch abseits der Pisten, die Unterbringung sowie die Verpflegung und bei Bedarf Leihausrüstungen. Die Preisspanne reicht von den Schnuppertagen über dreitägige Kurse bis zu einwöchigen Skikursen all inklusive! In der kommenden Saison sollen die „traditionellen“ Skikurse auch in den Sekundarstufen wieder neu etabliert werden - mit neuen Events, Programmen und Partnern.

Flexibles Bausteinsystem und professionelle Partner

Das Bausteinsystem von „SCHOOL on SNOW“ bietet individuelle Schulskikurse nach Wunsch und Bedarf: Das jeweilige Angebot wird nach den Wünschen der Kinder, Eltern und Lehrer ausgerichtet, etwa durch die Auswahl des Skigebietes, den Transfer (auf Wunsch auch vor Ort), die Art der Verpflegung (bis zur Vollpension) oder ein begleitendes, altersgerechtes Freizeitprogramm. Die Kurse werden in Zeiten angeboten, in denen die Auslastung in den Skiregionen geringer ist. So profitieren die Kinder und Jugendlichen von den ruhigeren Zeiten auf der Piste und die Eltern von günstigeren Preisen.

„SCHOOL on SNOW“ ist ein Projekt zur Förderung des Skisportes für Kinder und Jugendliche, es wurde mit dem Gütesiegel des ÖSV für besonders wertvolle Initiativen zur Förderung des Schneesports ausgezeichnet. Es besticht durch sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie durchgehend erstklassige, namhafte Projekt-Partner, Sponsoren und Förderer. Dazu kommt ein allgemeiner Beitrag zur Sportförderung: Gesunde Bewegung in Österreichs Bergen, die Spaß macht. Die Erfolge des Angebotes im Winter haben die Organisatoren dazu bewogen, die sportlichen Projektwochen im Sommer („SCHOOL on SNOW goes Summer“) ab 2017 anzubieten.

Alle Infos zum Projekt, den Winter- und Sommerangeboten, unseren Partnern und Sponsoren finden Sie auf www.schoolonsnow.at

Quelle: schoolonsnow.at

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

1. Juli: Roc und Roe, die Zwillinge von Mariah Carey, führen ein Leben in Saus und Braus. Kein Wunder, dass Töchterchen Monroe (so ihr voller Name) schon eine richtige Diva ist. Und Mariah ist stolz drauf...

30. Juni: Selbst ist die Frau. "Victoria's Secret"-Engel Doutzen Kroes setzt bei der Einrichtung des Kinderzimmers für ihr ungeborenes Baby ganz auf ihre eigenen Fähigkeiten. Die hat ja ungeahnte Talente!

26. Juni: "Wie findet ihr meinen Look?", will Paris Hilton auf Instagram wissen. Die ehrliche Antwort: Da fehlt doch noch was! Zum Glück will sie so nicht auf die Straße, sondern "nur" zum Videodreh. Solange es ihr gefällt...

25. Juni: Elisabetta Canalis will hoch hinaus... Oder sucht sie nur nach der perfekten Position, um ihren Bikinibody in Szene zu setzen?

24. Juni: Vanessa Hudgens kann auch mit der schönsten Kulisse nicht davon ablenken, dass sie auf ihrem Selfie das berühmt-berüchtigte Duckface macht. Total out!

23. Juni: Mmhh...dieser Anblick ist wirklich zum Anbeißen. Ohne Shirt gefällt uns Mario Balotelli schon am besten. Das sieht seine Verlobte Fanny Neguesha wohl auch so und postete diesen sexy Schnappschuss ihres Liebsten.

19. Juni: Lewis Hamilton bringt sich noch schnell für den Formel 1-GP in Spielberg in Form.

18. Juni: Cara Delevingne zeigt ihre Melonen.

17. Juni: Kelly Brook strahlt übers ganze Gesicht. Sie genießt den Frühsommer - und die Sonne. Da fühlt die Britin sich fast wie im Himmel.

3. Juni: Irina Shayk hat sich mit zwei feschen Freundinnen ein bisschen Spa gegönnt. Danach gibt's für die perfekte Bikinifigur natürlich Smoothies und gesunde Salate.

26. Mai: Wenn Milla Jovovich in der Küche loslegt, sollte man besser in Deckung gehen. Die Schauspielerin schwingt die Messer!