Kopie von Drachenbootcup Mattsee 2014

Drama in Mattsee

Erneut tödlicher Badeunfall

Am Mittwoch kam es im Strandbad Mattsee zu einem tragischen Badeunglück. Ein Ungar kam beim Schwimmen ums Leben.

Der 36-jährige Mann soll nach ersten Angaben plötzlich untergegangen sein. Die Ursachen könnten ein Kollaps und Herzversagen aufgrund der extremen Hitze gewesen sein.

Freund beobachtete das Unglück

Laut Angaben der Wasserrettung Salzburg hat ein Freund des Verunglückten, beobachtet, wie dieser untergegangen war. Angeblich soll der Ungar gut trainiert gewesen sein.

Reanimation erfolglos

Trotz Hilfe durch Rettungsschwimmer und Taucher, konnte der Notarzt den Mann nicht mehr reanimieren.  Er war nach einer Dreiviertel-Stunde aus sechs Metern Tiefe geborgen worden.

Der junge Mann ist bereits das 19. Todesopfer (österreichweit) bei Badeunfällen seit Anfang Juni.