Endet die ÖSV-Flaute auf der Streif?

Fast ein Jahr ohne Abfahrtssieg

Endet die ÖSV-Flaute auf der Streif?

28. Jänner 2017 in Garmisch-Partenkirchen: Der letzte ÖSV-Abfahrtssieg im Herrenlager ist eine gefühlte Ewigkeit her. Damals triumphierte Hannes Reichelt. Seitdem klappte es nicht mit einem vollen Erfolg.

Auch in Wengen mussten unsere Ski-Asse den Feuz´ und Svindals dieser Welt den Vortritt lassen. An der kommenden Station soll aber alles anders werden: Das Kitzbühel-Wochenende gilt als das große Highlight im Weltcup. Der Super-G am Freitag zählt lediglich als Vorbote für das Abfahrtsspektakel tags darauf. Auf der Streif möchten Reichelt und Co. die Sieglos-Serie nach den zuletzt guten Ergebnissen endgültig vergessen machen.

Ruhm und Ehre für den Champion

Mit einer zusätzlichen Motivationsspritze von 74.000 Euro für den Streif-Bezwinger lässt sichs ganz oben auf dem Podest wohl auch gut leben. Um Prestige und Weltcup-Zähler werden auch Beat Feuz und Aksel Lund Svindal kämpfen, die größten Widersacher unserer heimischen Hoffnungen.

Die Meteorologen sind vor dem heutigen 1. Training zurückhaltend: In diesen Tagen rechnet man mit einer ordentlichen Ladung Neuschnee.

Den Abschluss des Wochenendes bildet wie gewohnt der Slalom, wo die Hirscher-Festspiele eine Fortsetzung finden sollen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt CHRIS CORAL LIES
Nächster Song FRIGGA / I WILL LET YOU IN

Fotoalbum 1 / 28