GIS

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

Eintragungswoche für 7 Volksbegehren endet

Artikel teilen

Innenministerium gibt Ergebnisse am Abend bekannt

Am Montag endet die Eintragungswoche für sieben Volksbegehren. Zwei davon richten sich gegen die Corona-Pandemie-Maßnahmen ("COVID-Maßnahmen abschaffen" und "Wiedergutmachung der COVID 19-Maßnahmen"), die "Black Voices"-Initiative plädiert für den Kampf gegen Rassismus. "GIS Gebühr abschaffen" will ein Ende der Rundfunkgebühr, eines tritt für mehr Kinderrechte ein. Auch für das "Recht auf Wohnen" und "Für uneingeschränkte Bargeldzahlung" kann man unterschreiben.

Ab 100.000 Unterschriften muss das jeweilige Anliegen im Parlament behandelt werden. Unterschrieben werden kann direkt vor einer beliebigen Gemeinde bzw. in Wien auf den Magistratischen Bezirksämtern (jeweils unabhängig vom Wohnsitz). Alternativ können die Volksbegehren auch online mittels Handy-Signatur oder Bürgerkarte unterfertigt werden. Wie viel Zuspruch die sieben Begehren erfahren haben, gibt das Innenministerium bereits am Montag um 20.15 Uhr bekannt.