Opernball 2016

Wiener Opernball 2017

Ein bisschen Salzburg in Wien

Wie salzburgerisch der Wiener Opernball 2017 wird, zeigen wir euch hier exklusiv!

Am 23. Februar 2017 findet der Wiener Opernball statt. Organisiert wird das Glamour-Event heuer zum ersten Mal von Maria Großbauer, Stargast und Begleiterin von Richard Lugner ist heuer Hollywood-Star Goldie Hawn. Es werden über 5.000 Ballgäste erwartet und rund 1,46 Millionen Menschen werden sich dieses Spektakel vor dem Fernseher ansehen. Musikalisch unterhalten werden die Besucher des Opernballs von rund 150 Musikerinnen und Musikern.

Kaviar und Blumen aus Salzburg

Salzburg spielt heuer eine besonders große Rolle in der Organisation dieser Veranstaltung. Das Fischspezialitätengeschäft Grüll aus Grödig beliefert den Ball heuer mit seinem exquisiten Kaviar und wird die Gäste damit kulinarisch verwöhnen. Walter Grüll hat sich außerdem etwas ganz Außergewöhnliches überlegt: Es gibt am Opernball Schuhe, die aus Kaviar hergestellt wurden. Sie sind handgefertigt und passen perfekt zum schicken Anzug.

Ein weiteres Highlight ist die wunderschöne und aufwendige Blumendekoration. Bereits zum 19. Mal wird diese von der Kunstgärtnerei Doll bereitgestellt. Es werden verschiedene Farben verwendet, darunter besonders viel rosa, um, passend zum Opernballmotto „Zauberwald“ ein buntes Blütenmeer zu zaubern. Es werden zusätzlich noch viele Rosen und Schmuckfedern verteilt.

Salzburger Debütanten

Der Donnerstag ist auch für zwei Debütanten ein ganz besonderer Abend. Daniel und Marissa Chlestil dürfen den Opernball in Wien eröffnen. Die beiden Flachauer haben noch Tanzstunden genommen, um sich perfekt darauf vorzubereiten. Die beiden haben sich schriftlich beworben und über die Zusage freute sich dann die ganze Familie. Als eines von 14 Deübutantenpaaren haben sie am Donnerstagabend ihren großen Auftritt.

Preise

Selbstverständlich werden den Besuchern des Opernballs außer dem Salzburger Kaviar weitere Köstlichkeiten angeboten. Zum Beispiel wurden 230 Austern angeliefert, drei Stück haben einen stolzen Preis von 18 Euro. Wer durstig ist und prickelnden Champagner genießen möchte, muss mit einem Flaschenpreis ab 307 Euro rechnen, ein Glas bekommt man ab 32,50 Euro. Für die Gäste, die sich mit Sekt zufriedengeben, gibt es diesen für einen Preis von "nur" zwölf Euro pro Glas. Ein Seiterl Bier und ein Achtel Wein sind ab 8,50 Euro erhältlich. 

Um alles perfekt vorzubereiten, wurden 46.000 Sektgläser, 100 Tischtücher, 4000 Besteckteile und 600 Sektkühler geliefert. Außerdem gibt es für die Ballbesucher insgesamt 1300 Flaschen Sekt und Champagner, jeweils 900 Flaschen Wein und Bier, 2500 Paar Würstel, sowie 1000 Sandwiches und 1300 Gulaschsuppen.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×