26. Februar 2014 13:01
Gemeinsam durch's Leben
Ehe-Schwund in Österreich
Im letzten Jahr hat es deutlich weniger Eheschließungen gegeben! Woran liegt das?
Ehe-Schwund in Österreich
© oe24

Insgesamt sind letztes Jahr 36.130 Ehen geschlossen worden, meldet die Statistik Austria. Das sind um über 6% weniger als im Vorjahr und der niedrigste Wert seit dem Jahr 2009.

Betroffen sind alle Bundesländer in Österreich - am deutlichsten ist der Rückgang in Kärnten erkennbar. Dort sind über 9% weniger Ehen geschlossen worden als im Vorjahr.

Der heissteste Heiratsmonat im Jahr 2013 war übrigens "sprichwörtlich" der August. Im August sind 5.565 Eheschließungen gemeldet worden.

Über die Gründe kann man nur mutmaßen, vermutlich hat aber die Wirtschaftskrise, sinkende Gehälter und das schwindende Vertrauen in die katholische Kirche einen Beitrag zum "Eheschwund" geleistet.