16. Oktober 2013 14:06
Abwasser, Schmutz und Hitze
Durch die Kanalisation
Eva aus der Antenne Salzburg Morning Show wagte sich in den Salzburger Untergrund.
Durch die Kanalisation
© Antenne Salzburg

Die Salzburger Kanalarbeiter haben einen der härtesten und anstrengendsten Jobs. Stundenlang arbeiten sie unter Dämmerlicht und reinigen verstopfte Rohre.

Eva im Untergrund

Morning Show-Moderatorin Eva wagte sich zusammen mit Dienststellenleiter Philipp Mönch in das unterirdische Salzburg. Eva seilte sich ab, fünf Meter unter die Oberfläche. Dort erwartete sie Hitze, Schmutz und Abwasser.

Daten und Fakten

Unter Salzburg führen 390 km Entwässerungsanlagen. Jeden Tag fließen 84.700 m³ Abwasser durch die Kläranlage in Siggerwiesen, das sind rund 980 Liter pro Sekunde. oder sieben Badewannenfüllungen. Rund 680 Liter davon ist Abwasser aus dem Stadtgebiet. Bei starkem Regen kann sich die Menge verdreifachen.

Um Jahr 1852 war die Kanalisation gerade einmal 185 m lang. Heute sind 98 Prozent des Stadtgebiets kanalisiert.