26. August 2016 14:19
Hacker hatten Zugriff aufs IPhone
Drei Softwarelücken bei Apple
Hacker war es bisher möglich eine Software auf IPhones zu installieren, ohne das es der Benutzer mitbekommen hat.
Drei Softwarelücken bei Apple
© oe24

Die erste Schwachstelle war, dass man über einen Link alle Daten des Gerätes angezeigt bekommen hat. Außerdem hatte man Zugriff auf das Gerät. Eine Schwachstelle im Betriebssystem war die zweite große Lücke. Dabei konnte man herausfinden, wo der Kern des Betriebssystems war. Diesen Kern konnte man dann im dritten Schritt überschreiben und ein „Jail Break“ konnte ausgeführt werden. Jailbreaken bedeutet, dass Nutzungseinschränkungen nicht-autorisiert entfernt wurden. Applikationen konnten die Hacker dann von selbst installieren. Die Eindringle haben dann eine Überwachungssoftware installiert, mit der man E-Mails, SMS, Anrufe, GPS-Daten und vieles mehr mitschneiden konnte.

Entwarnung von Apple
Die Sicherheitslücke wurde bereits geschlossen. Allerdings muss man dazu das aktuelle IOS Update machen – wer’s noch nicht gemacht hat sollte das dringend tun!
Updades für’s IPhone findet man unter: Einstellungen à Allgemein à Softwareaktualisierung. Dann einfach auf Laden und installieren klicken.