Drei Schulen sperren zu

Salzburg

Drei Schulen sperren zu

Immer mehr Schulen schließen in Österreich. Gründe dafür sind meist sinkende Schülerzahlen und Einsparungsmaßnahmen. Nun trifft es auch 3 Schulen in Salzburg. Betroffen sind die Gemeinde Elsbethen (Flachgau) mit der Volksschule Vorderfager, die private Tourismusschule in Bischofshofen (Pongau) und die Schulschwestern in Hallein mit der privaten Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe sowie die private Fachschule für wirtschaftliche Berufe.

In Hallein geht man gelassen mit dem Einstellen des Unterrichts um. Bürgermeister Alexander Stangassinger stellt fest, dass es für Hallein kein großer Verlust sei, da man mit den verbleibenden Schulen gut aufgestellt sei. Zudem würden die Schulen schon seit 2015 keine Schüler mehr aufnehmen, daher sei man vorbereitet.

In Bischofshofen hingegen herrscht Verwunderung, dass die Wirtschaftskammer Salzburg den Standort der privaten Tourismusschule auflöst. Bürgermeister Hansjörg Obinger sagt dazu: "Die momentane Situation stellt sich so dar, dass leider mit Juli der Schulbetrieb in den Tourismusschulen beendet war. Die Begründung uns gegenüber war immer die, dass es nur einen sehr begrenzten Zulauf gibt. Für uns war der Eindruck, dass es eine gewollte Schließung vom Schulstandort ist, seitens der Wirtschaftskammer." 

Die Gemeinde Elsbethen, mit der Volksschule Vorderfager schließt aufgrund der geringen Schüleranzahl ihre Pforten. Mit Schulbeginn im September hätte es nur mehr zwei angemeldete Schüler gegeben. Aufgrund dessen kam man zum Entschluss die betroffene Schule für drei Jahre stillzulegen. Eine vollständige Schließung möchte man zum jetzigen Zeitpunkt nicht. 

Zu einer Schulschließung im Pflichtschulbereich kommt es nur auf Antrag der Schulerhalter. Oft kommen solche Anträge von den Gemeinden selbst. Vom Land selbst gibt es keine Verordnungen, derartige Schulen zu schließen.  

Österreichweit werden fast 30 Schulen geschlossen. Vor allem Volksschulen sind immer mehr betroffen. Unter anderem scheitert es immer öfter an fehlenden Subventionen. Zukünftig ist mit weiteren Schulschließungen zu rechnen. 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28