Drei rumänische Bettler in U-Haft

Erpressung und Nötigung

Drei rumänische Bettler in U-Haft

Seit zehn Jahren geht ein slowakischer Bettler in der Stadt Salzburg der Bettelei nach. Der 51-jährige Mann hat sich jetzt der Polizei anvertraut. Seinen Angaben zufolge sei er von drei rumänischen Bettlern bedroht worden. Die Rumänen haben ihn erpresst, er solle sein erbetteltes Geld abgeben. Außerdem wollten sie ihn von seinem Bettelplatz vertreiben.

Mit dem Umbringen bedroht

Der slowakische Bettler ist von den rumänischen Bettlern auch mit dem Umbringen bedroht worden. Die Männer deuteten hierbei die Geste des Kopfabschneidens an und laut Polizeibericht fielen sogar die Worte „ich bring dich um“. Die Polizei konnte mithilfe der Aussage des Slowaken die Beschuldigten Männer finden.

Festnahme und Einvernehmung

Die drei slowakischen Männer, zwei 21-Jährige und ein 35-jähriger Mann, konnten von der Polizei in den Wohncontainern beim Park & Ride Parkplatz bei Salzburg Süd festgenommen werden. Bei der Einvernahme haben sich die drei Cousins äußerst unkooperativ gezeigt. Sie haben außerdem die Tat bestritten. Einer der Männer gab an, verschiedenste Fragen nicht zu verstehen und sagte auch nachweislich die Unwahrheit. Die drei beschuldigten sind von der Polizei in die Justizanstalt Salzburg gebracht worden. Über sie ist die U-Haft verhengt worden.

Die Polizei fahndet jetzt noch nach einer vierten Person die bei der ersten Erpressung dabei gewesen sein soll und als Chef fungiert hat. Der Mann ist zwischen 35 und 50 Jahre alt und ungefähr 175 Zentimeter groß.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28