Schulinitativen

antennesalzburg

Diese Projekte bringen Kids auf Trab

Artikel teilen

"... und sie bewegen sich doch!" heißt der Wettbewerb, bei dem die besten Projekte zu Bewegung und Gesundheit an Salzburger Schulen prämiert werden.

Heuer konnten gleich drei Sieger ausgezeichnet werden, die coronabedingt entfallenen Überreichungen der beiden Schuljahre davor wurden nachgeholt. „An all diesen Standorten ist ordentlich was in Bewegung. Schüler und Lehrer setzen hier gemeinsam jede Menge guter Ideen um, die auch zum Nachmachen animieren“, gratulierte Landesrätin Daniela Gutschi den Gewinnern im Rahmen der internationalen Salzburg Open im Volksgarten.

Sportveranstaltungen, Gesundheits-Workshops oder Wettkämpfe – der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. „Durch die von der Pandemie verursachte Bewegungsarmut hat es großen Aufholbedarf gegeben. Es ist eindrucksvoll zu sehen, wie die Schulen trotz aller Einschränkungen Wege gefunden haben, Hunger auf gesunde Bewegung zu machen“, so Landesrätin Daniela Gutschi.

Mein Turnplatz in Wort und Bild

Gewonnen hat für das Schuljahr 2020/21 das Elisabethinum in St. Johann. 123 Mädchen aus sechs Klassen haben in einem Sporttagebuch in Wort und Bild festgehalten, wie Bewegung verändert. Zwei Wochen lang wurden die Aktivitäten gefilmt und beschrieben. „Wir wollten Anreize setzen, um im Bereich Kondition, Koordination und Geschicklichkeit besser zu werden. Jede Schülerin konnte aus Trainingsangeboten auswählen und den Umfang auch selber gestalten. Freude an der Bewegung sollte gefördert werden. Es galt, während der Homeschooling-Phase Kondition und Koordination zu stärken, was die Schülerinnen sehr kreativ gelöst haben“, berichten die Projektleiterinnen Bettina Plenk und Alena Diesenreiter.

Das sind die Sieger 2020/21

1. HLW Elisabethinum St. Johann
2. Holztechnikum Kuchl
3. Mittelschule Abtenau
4. Mittelschule Bruck
5. Volksschule Mülln

Umfassendes Sportprogramm der Sonderschule Tamsweg

So richtig bewegt sind die vier Klassen der Sonderschule Tamsweg mit 31 Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 19 und damit Sieger im Schuljahr 2019/20. Neben der täglichen bewegten Pause, Kurzturnen im Unterricht, regelmäßigem Lang- und Eislaufen, Schwimmeinheiten und einem Wintersporttag nahmen sie am Stefan Ritzer-Integrationslauf, an einem Radworkshop und an der Leichtathletik Bezirksmeisterschaft teil.

Quelle: Land Salzburg