Diebische Jugendbande gefasst

Einbruchsserie gelöst

Diebische Jugendbande gefasst

6 Jugendliche zwischen 15 bis 19 Jahren aus Zell am See (Pinzgau) werden angeschuldigt, mehrere unversperrte Autos ausgeräumt und in geschlossene Hotels eingebrochen zu haben. Die Polizei konnte die Bande fassen, die beiden ältesten Täter sind in Haft. Insgesamt soll ein Schaden in der Höhe von 7.000 Euro entstanden sein.

Elektroartikel gestohlen

Drei der gefassten Jugendlichen verschafften sich in diesem August Zutritt zu einem wegen Umbau geschlossenen Hotels in Zell am See, indem sie eine Kellertür aufbrachen. Sie durchstöberten das Hotel und nahmen 2 Fernseher, Computerzubehör und Alkohol mit.

Beim zweiten Einbruch begleiteten die Jungen noch 2 Freundinnen (15 und 16 Jahre).
Die fünf Jugendlichen fanden die Zimmerschlüssel an der Rezeption und öffneten jedes Hotelzimmer, nahmen die Elektrogeräte und verwahrten sie im Keller des Hotels, um sie später abzuholen.  

Weitere Diebstähle

Auch einige Diebstähle von Bargeld, Navigationsgeräten und DVD-Playern aus unversperrten Autos in Zell am See konnte man der Jugendgruppe nachweisen.

Verkauf der gestohlenen Gegenstände

Entdeckt wurde die Jugendbande, als man als gestohlen gemeldete Fahrräder in der Nähe des Hotels fand. Die Jugendlichen gaben an, Ausweise aus den gestohlenen Brieftaschen verbrannt und die Elektrogeräte mithilfe einer 15-jährigen Pinzgauerin übers Internet verkauft zu haben.

Ältere Haupttäter in Haft

Das Land entschied, die 6  Jugendlichen wegen Verdacht des Einbruchsdiebstahles in zwei Fällen, wegen Verdacht der gewerbsmäßigen Diebstähle in bisher 14 Fällen, der Hehlerei, Urkundenunterdrückung sowie nach dem Suchtmittelgesetz anzuzeigen. Die beiden Haupttäter sind in die Justizanstalt Salzburg überstellt worden, die vier jüngeren Gruppenmitglieder wurden nicht festgehalten.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28