Schloss Anif Salzburg

Impfaktionen

Die vielleicht schönsten Impfstraßen der Welt

Schloss Anif, Schloss Glanegg und Kapitelsaal öffnen am Feiertag ihre Pforten

Sich gegen das Corona-Virus schützen lassen, einmalige, exklusive Einblicke in Schlösser zweier Adelsfamilien erhalten und den beindruckenden Kapitelsaal erleben, können alle Salzburgerinnen und Salzburger am morgigen Feiertag. „Wenn wir nur einen Erstimpfer dazu bewegen herzukommen, haben wir schon sehr viel erreicht“, sagt Schlossherr Max Mayr-Melnhof, der morgen seinen privaten Wohnbereich zur Impfstraße macht.

Der Einblick in die ganz besonderen Schlösser Glanegg (Grödig) und Anif wird morgen exklusiv und einmalig sein. Und wenn die Malteser im Kapitelsaal der Erzdiözese gegen das Corona-Virus impfen, dann ist die besondere Atmosphäre ebenfalls garantiert. Morgen von 10.00 bis 14.00 Uhr kann sich jeder in den historischen und sehenswerten Räumlichkeiten die erste, zweite oder dritte Dosis holen.

Mayr-Melnhof: „Möglichst viele Leute vom Impfen überzeugen.“

Max Mayr Melnhof öffnet am Feiertag die Tür zum privaten Wohnbereich seiner Familie, wo heute bereits alles für die Impfung vorbereitet wurde. „Wir tun uns das an, weil wir sehen, dass die Gesellschaft gespalten ist und probieren einen Anreiz zu schaffen, dass die Leute zum Impfen kommen, egal ob erste zweite oder dritte Dosis. Ich sehe es als meine Aufgabe, möglichst viele Leute vom Impfen zu überzeugen“, betont Mayr-Melnhof.

Eine kleine Zeitreise

Im Schloss Glanegg erwartet die Besucher eine kleine Zeitreise. „Sie gehen in einem Seitentrakt rein zur Anmeldung. Dann geht man fast Durch das ganze Schloss durch bis man ins Wohnzimmer kommt. Es geht an Ausstellungsstücken und Jagdtrophäen von meinem Großvater, Vater und von mir vorbei und im Wohnzimmer wird geimpft. Durch das Esszimmer geht man wieder raus“, beschreibt der Schlossherr den Weg. Zu bestaunen gibt es viel in den historischen Räumen, von den Marmorstiegen, kunstvoll gestalteten Möbeln über eine beeindruckende Weihnachtskrippe bis hin zu von den Kindern des Hauses liebevoll gestalteten Weihnachtsschmuck. Das Fotografieren oder Filmen ist im Wohnbereich der Familie nicht gestattet.

Das Wasserschloss Anif erleben

Auch im Wasserschloss Anif, der Familie Moy wird morgen die Corona-Schutzimpfung ohne Anmeldung verabreicht. Die Möglichkeit, das weithin bekannte, historische Bauwerk von innen zu sehen ist eine besonders seltene. Es ist bereits seit über 120 Jahren im Besitz der Familie und morgen vielleicht eine der schönsten Impfstraßen der Welt.

Malteser im Kapitelsaal

Eine ebenfalls besondere Atmosphäre herrscht beim Impfen im Kapitelsaal der Erzdiözese. Auch hier kann man sich morgen Mittwoch ohne Voranmeldung bis 14 Uhr seine erste, zweite oder dritte Dosis verabreichen lassen. Organisiert wird das Angebot von der Katholischen Aktion, HOME church und den Maltesern. „Es geht darum, ganzheitlich für die Menschen da zu sein. Malteser helfen dort, wo Not ist, und im Laufe unsere Geschichte haben wir bereits die eine oder andere Pandemie gemeistert“, so der Bereichsleiter der Malteser in Salzburg, Udo Thianich-Schwamberger.

Impfaktionen am Feiertag

Schloss Glanegg, 10 bis 14 Uhr ohne Anmeldung (Zugang nicht barrierefrei)
Schloss Anif, 10 bis 14 Uhr ohne Anmeldung
Kapitelsaal, 10 bis 14 Uhr ohne Anmeldung (Kapitelplatz 6)
Sieben weitere Impfmöglichkeiten ohne Voranmeldung: www.salzburg.gv.at/einfachimpfen

Impfaktionen für Kinder

Diese und kommende Woche gibt es zusätzlich zum Angebot in der Kinderimpfstraße des Landes im Marionettentheater zwei weitere Möglichkeiten im Pongau und Pinzgau für Kinder von fünf bis 12 Jahren. In Mittersill wird am 10. Dezember von 14.00 bis 16.00 Uhr und in Bad Hofgastein am 15. Dezember von 13.00 bis 18.00 Uhr geimpft. Ein Anmeldung ist unbedingt erforderlich, damit Wartzeiten vermieden werden.

Kinderimpfstraße Mittersill , 10. Dezember 14-16 Uhr, Mittelschule Mittersill, Felberstraße 3. Anmeldung unter www.salzburg-impft.at nötig
Kinderimpfstraße Bad Hofgastein, 15. Dezember 13-18 Uhr (Impfstraße Bad Hofgastein). Anmeldung unter www.salzburg-impft.at nötig.

Impfangebote am Wochenende

Zu den Sonderimpfaktionen am Feiertag kommen natürlich die weiteren Möglichkeiten ohne Anmeldung. Am kommenden Samstag und Sonntag sind es 18 in allen Bezirken. Kommende Woche wird es, wie gewohnt wieder ein umfangreiches Angebot gaben. Alles dazu und einen Überblick gibt es immer unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen.In den 400 Impfordinationen kann man sich direkt anmelden, aber auch unter www.salzburg-impft.at oder telefonisch bei der Gesundheitshotline 1450 für die Impfstraßen in jedem Bezirk.

Quelle: Land Salzburg