Die verrücktesten Verordnungen der Politiker

Crazy EU-Verordnungen

Die verrücktesten Verordnungen der Politiker

Hier haben wir für Sie ein paar Auflistungen der verrücktesten EU Verordnungen:

„Gurkenkrümmungsverordnung“
Aus dem Jahre 1988 erinnert noch die Gurkenkrümmungsverordnung. Diese schreibt vor das Gurken eine maximale Krümmung von 10mm auf 10cm länge haben dürfen. Diese überaus „wichtige“ Verordnung ist aber Gott sei Dank 2009 abgeschafft worden. Seitdem dürfen wieder krumme Gurken verkauft werden.

„Kondomverordnung“
Kondome scheinen auch in Brüssel heiß diskutiert zu sein.
Eine Verordnung schreibt vor, dass Kondome eine Mindestlänge von 16cm haben müssen und – jetzt haltet euch fest - 5 Liter Flüssigkeit fassen müssen!

„Leidfähigkeit von Honig“
Auch die Leidfähigkeit von Honig scheint in der EU ein wichtiger Tagespunkt zu sein. Waldhonig zum Beispiel darf einen Wert 0.8 Mikrosiemens pro Zentimeter nicht überschreiten.

„Seilbahnverordnung“

Die Spezialisten der EU brauchen anscheinend auch dort Gesetze, wo sie keinem etwas nützen. So wurde auf 28 Seiten eine Seilbahnverordnung für Berlin festgesetzt.
Zwar besitzt die Hauptstadt weder Seilbahn noch hohe Bergen, doch wie so oft denkt die EU schon mal im Voraus.

„Schnullerkettenverordnung"
Auch unser Nachwuchs ist nicht vor Gesetzen sicher.
Laut Brüssel braucht es 52 Seiten mit 8 Kapiteln und 40 Unterpunkten um die Länge von Schnullerketten zu definieren. Bis jetzt sind jedoch noch keine Unfälle mit Schnullerketten bekannt.

„Baumwachsverordnung“
Selbst die Natur ist nicht vor der EU sicher. Brüssel wollte Bäumen sogar vorschreiben wie gerade sie wachsen wie groß ihre Astlöcher sein sollen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DAVID BJORK HURRICANE
Nächster Song ELIJAH N. / STICK TOGETHER

Fotoalbum 1 / 28