Die Sommerdrinks 2013

Vier neue IT-Getränke

Die Sommerdrinks 2013

„Enzo“

Den alkoholfreien Aperitif auf Basis der Enzianwurzel aus Mauterndorf, Lungau, wird es auch bei den Festspielen geben.
Rezept:

3cl          Enziansirup
120ml    Sodawasser oder Prosecco bzw. Weißwein
1             Spritzer Limette, Zitrone oder Orange (wie man grad Lust hat)
               Nach belieben Eis

Der Geschmack ist fruchtig-frisch und durch die sanfte Enzian-Note leicht bitter.

„Die Gurke“
Aus dem Haus Big Bamboo kommt auch ein neuer Sommerhit: Die Gurke
Probiert die ungewöhnliche Kreation einfach selbst:
1/3      Aperol
2/3      Schweps Wildberry
2         dünne Scheiben Salatgurke
            Nach Belieben Eis

Lillet- neues In-Getränk
Der Aperitif aus Frankreich besteht aus 85 Prozent Wein und 15 Prozent Fruchtlikör. Es gibt ihn in Weiß und in Rosé.
Gewonnen aus der Weißweinsorte Semillon und gemischt mit Fruchtlikören (unter anderem verschiedene Orangensorten von Bitter bis Süß) ergeben sich vielfältige Mixrezepte:

  • Lillet Vive.Zu 1/3 Lillet kommen 2/3 Tonic Water. Garniert mit Salatgurke und einem Minze-Zweig oder einer Scheibe Pink Grapefruit.
  • Lillet Vive Rosè. Zusätzlich mit kandierten Orangen, Limetten und Minze. Für den Farbtupfer kommen noch ein paar Erdbeerstückchen hinzu
  • Lillet Cassis. Dazu kommt Creme de Cassis. Dekoriert mit einer Zitronenzeste und essbaren Blüte als Highlight
  • Lillet Spritz. Erinnert an seinen Vorgänger „Hugo“ mit Holundersirup und Tonic

Limoncello-Spritz
In den Bars wird der Hugo auch immer mehr von diesem erfrischend zitronigen Sommercocktail abgelöst.
So mixt ihr ihn euch:
3cl       Limoncello oder selbstgemachter Zitronenlikör
1/4      Limette
1          Scheibe Zitrone
120ml Prosecco oder Champanger
             Nach belieben Eis

Zutaten in ein Weißweinglas geben und genießen!

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PANIC! AT THE DISCO HIGH HOPES
Nächster Song MARSHMELLO & HALSEY / BE KIND

Fotoalbum 1 / 28