12. Mai 2015 16:24
Fenningers Drohung
Die Situation zwischen dem ÖSV und dem Skistar spitzt sich zu
Nach der Diskussion um Sponsorenwechsel und das Management von Fenninger bleibt abzuwarten was passiert.
Die Situation zwischen dem ÖSV und dem Skistar spitzt sich zu
© oe24

Für große Aufregungsorgt weiterhin das mögliche Karriere-Ende von Salzburgs Skistar Anna Fenninger. Wie berichtet drohte die 25-Jährige in einem E-Mail dem ÖSV mit Rücktritt, wenn sie nicht mit ihrem Manager Klaus Kärcher weiterarbeiten kann. Der ÖSV weist die Vorwürfe zurück. Man habe nie verlangt, dass sich Fenninger von ihrem Manager trennt. Der ÖSV habe sogar einer Zusammenarbeit im Rahmen bestehender Vereinbarungen angeboten. Auch ÖSV-Sportdirektor Hans Pum ist enttäuscht und beteuert Anna zu kennen und zu wissen, dass die Worte aus der Email definitiv nicht aus ihrem Mund sondern aus dem ihres Managements stammen.Pum hat heute vergeblich versucht Anna Fenninger telefonisch zu erreichen.

Adnet

Sollte es zu keiner Einigung kommen und die zweifache Gesamtweltcupsiegerin ernst machen, wäre das vor allem auch für ihre Heimatgemeinde Adnet eine Katastrophe, sagt Bürgermeister Wolfgang Auer. Er hofft, dass doch noch eine Lösung gefunden wird. Von seiner Seite aus kann man beide verstehen, sowohl den ÖSV als auch Anna Fenninger.