Die Situation in und um Salzburg

Grenzkontrollen in Deutschland

Die Situation in und um Salzburg

Die Situation sieht derzeit so aus, dass Fernverkehrszüge ohne Halt auf deutschem Boden ohne Einschränkungen von und nach Salzburg Hauptbahnhof verkehren können, doch die Züge, die über Freilassing nach München weiterfahren möchten, müssen in Freilassing stoppen und werden von der Polizei kontrolliert. Dies bringt hier Verzögerungen von 15-20 Minuten mit sich.

Der Nahverkehr zwischen Salzburg und Freilassing ist weiterhin unterbrochen, die S-Bahn fährt also nur bis Liefering und die Nahverkehrszüge in Bayern fahren nur bis und ab Freilassing. In den Morgenstunden konnten trotz der Wiederöffnung des Zugverkehres am Grenzübergang ab 7 Uhr keine Züge nach Freilassing fahren, da sich Personen auf deutschem Gebiet im Gleis befanden.

Um 10 Uhr soll ein Zug aus Graz in Salzburg gestoppt haben und die Flüchtlinge wollten nicht aussteigen, sondern weiter nach Frankfurt fahren.

Chaos am Bahnhof

Die Situation am Salzburger Hauptbahnhof ist chaotisch und die Notquartiere rund um den Bahnhof restlos überfüllt. Die Unterbringung in der Tiefgarage des Bahnhofes ist mehr als eine Zwischenlösung für die Durchreisenden gedacht und stellt keine dauerhafte Lösung dar. Deshalb wird auf das Notquartier in Salzburg-Kasern ausgewichen. Zur Zeit warten die Flüchtlinge noch immer verzweifelt am Bahnhof, um nach Deutschland weiterreisen zu können.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28