Die neuen Eissorten

Neues Eis am Markt

Die schrägsten Eissorten in diesem Sommer

Biereis für den Feierabend, Kaiserschmarrneis für Naschkatzen - im kommenden Sommer wird´s "speziell" in den Eisdielen.

Eines vorweg: Keine Sorge, Biereis macht nicht betrunken. Zumindest nicht jenes, das in Salzburg angeboten wird. Francesco vom Bistro "Da Noi" in Salzburg erklärt: "Unser Biereis hat einen sehr sehr niedrigen Alkoholgehalt. Außerdem: Alkohol gefriert nicht. Man muss sich also keine Sorgen machen", versichert Francesco. Das Biereis schmeckt wie ein süßes Malzgetränk, somit bitter und süß zugleich.

Wer dem bitteren Geschmack nichts abgewinnen kann, der sollte da lieber zum Kaiserschmarrn-Eis greifen. Sehr cremig und süß und mit den Rosinen schmeckt das Eis tatsächlich nach der bekannten Nachspeise. Auch Pfeffereis, Weiße Johannesbeer und Schoko-Chili wurde von uns getestet und als speziell befunden, ist aber durchaus einen Eislöffel wert.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

' + '' + '' ); } $('#slideshow_1629096_modal').fadeIn(200); }); }); $('#slideshow_1629096_modal .close').click(function() { $('#slideshow_1629096_modal').fadeOut(200); return false; }); } findElement302_1629096(); }); })();