Die Salzburger Festspiele

20.07. bis 30.08.2018

Die Salzburger Festspiele

Einen Monat lang ist Salzburg wieder die Festspielstadt schlechthin. Hier findet ihr die Highlights und das gesamte Programm.

Am 20. Juli startet Salzburg mit dem großen Fest zur Festspieleröffnung in die Festspielsaison. Die ganze Stadt wird an diesem Tag zur Bühne. Um 17 Uhr gibt der Stadtschützenkommandant der Brauchtumsschützen Gottfried Grömer „Feuer frei“. Von der Festung Hohensalzburg, vom Mönchsberg und dem Kapuzinerberg schießen die Prangerstutzen-Schützen ihren Salut und eröffnen damit das große Fest. Highlight ist der bekannte Fackeltanz ab 22:30 Uhr auf dem Residenzplatz. In der Dunkelheit kommen die leuchtenden Fackeln im Mondschein besonders gut zur Geltung – die Atmosphäre in dieser besonderen Kulisse ist absolut einmalig. Für einen gemütlichen Ausklang werden die Mozart-Weisen des Salzburger Glockenspiels sorgen.

Diashow: Die Highlights der Festspiele

Die Highlights der Festspiele

×

    Der Spielplan

    Insgesamt 80 Veranstaltungen an 30 Orten werden bis 30. August tausende Kulturbegeisterte in die Landeshauptstadt ziehen. Es wird unter anderem Vorstellungen im großen Festspielhaus, im Landestheater, in der Felsenreitschule oder in der großen Universitätsaula geben.

    Ein absoluter Fixpunkt im Terminkalender der Salzburger Festspiele ist die Jedermann-Premiere am 22. Juli am Domplatz. Diese Vorstellung ist schon Wochen vorher ausverkauft. Tobias Moretti und Stefanie Reinsperger werden heuer bereits zum zweiten Mal in die Rollen des Jedermanns und der Buhlschaft schlüpfen.

    Den detaillierten Spielplan findet ihr hier: www.salzburgerfestspiele.at

    Diashow: Die Aufbauarbeiten

    Die Aufbauarbeiten

    ×