Die Roten Bullen beim SKN St. Pölten

Fußball Bundesliga

Die Roten Bullen beim SKN St. Pölten

Außerdem haben die Bullen in den letzten vier Bundesligaspielen keinen Gegentreffer kassiert, frei nach dem Motto "eine gute Offensive gewinnt Spiele, eine gute Defensive Meisterschaften". Trainer Oscar Garcia erklärt vor dem Match: "Wir werden uns so vorbereiten, als hätten wir nicht schon drei Mal gegen St. Pölten gewonnen. Wir müssen uns bewusst sein, dass Mannschaften, die gegen den Abstieg kämpfen, äußerst gefährlich sind. Im letzten Spiel in Salzburg haben sie es uns mit einer Systemumstellung schwer gemacht. Derzeit spielen sie wirklich gut und wir wissen, dass sie sehr gefährlich werden können."

Kein Kontakt zu Barcelona

Seit Wochen kursieren Gerüchte über den Trainer der Roten Bullen und einen eventuellen Wechsel zum FC Barcelona im Sommer. Garcia hat unter dieses Thema vorerst einen Schlussstrich gezogen: "Es gibt keinen Kontakt zu Barcelona."

Doch auch über Valon Berisha wird viel geschrieben. Anscheinend ist Premier League Aufsteiger Brighton an ihm dran. Vor dem Match zeigt sich der Mittelfeldmotor aber voll auf seine Aufgabe fokussiert: "Wir haben gegen St. Pölten immer sehr gut gespielt, auch wenn das letzte Duell, wo sie mit neuem Trainer gekommen sind, recht hart war. Aber letztlich haben wir auch das gut über die Bühne gebracht. Im neuen Jahr agiert St. Pölten ausgesprochen gut und ist vor allem heimstark. Ich denke, es wird ein schwieriges Spiel. Aber wenn wir unsere Spielweise auf den Platz bringen und das konstant und konzentriert machen, können wir jedes Match gewinnen."

Spielbeginn in St. Pölten ist heute um 18:30 Uhr.

Diesen Artikel teilen: