Die Polizei rüstet vor dem Zagreb-Spiel auf

Dinamo Zagreb gegen Red Bull

Die Polizei rüstet vor dem Zagreb-Spiel auf

Im Frühjahr gab es beim Heimspiel Amsterdam gegen Red Bull einige Hooligans und Randalierer. Der Polizei wurde damals vorgeworden, sie hätten die Situation unterschätzt. Um ein solches Ereignis zu vermeiden, bereitet sich die Polizei bereits seit Wochen auf das kommende Spiel Red Bull gegen Dinamo Zagreb vor.

Maßnahmen
Eva Wenzl von der Polizeidirektion bestätigt, dass unter anderem Einsatzkräfte aus anderen Bundesländern angefordert wurden.
Zudem werden verstärkt Verkehrskontrollen in den öffentlichen Verkehrsmitteln und bei anreisenden Autos von Fans durchgeführt. Wenzl äußert sich nicht dazu, wie viele Beamte vor Ort eingesetzt werden.

Randalierende Fangruppierungen
Besonders problematisch ist für die Polizei die Tatsache, dass die Fans des Vereins Zagreb Dinamo in zwei verfeindete Fangruppierungen aufgeteilt sind und dazu für ihre Gewaltbereitschaft bekannt sind. Die Beamten fürchten eine Auseinandersetzung der beiden Fanclubs. Aufgrund dessen haben sie Kontakt mit kroatischen Kollegen aufgenommen und sich genauestens informiert.

Dinamo Fans machten Wien unsicher
Letztes Jahr vor dem Play-off-Spiel in der Champions League gegen Wiener Austria machten die Dinamofans ihrem Ruf alle Ehre, es kam bereits vor Anpfiff zu mehreren Zwischenfällen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28