eisriesenwelt

Es ist wieder soweit!

Die größte Eishöhle seit 1. Mai geöffnet

Eis gibt es zum Schlecken, zum Kühlen und in Würfelform in Getränken - ABER, Eis gibt es auch zum Bestaunen! In der Eisriesenwelt in Werfen - der größten Eishöhle der Welt.

Seit 1. Mai geöffnet die Eisriesenwelt in Werfen wieder ihre Pforten.

Ein über 40 km langes Höhlensystem erstreckt sich durch das zerklüftete Kalkmassiv des Tennengebirges und beinhaltet ein einzigartiges Naturphänomen. Durch das Eindringen der kalten Luft im Winter werden die tiefergelegenen Teile der Höhle unterkühlt, wodurch das im Frühjahr einsickernde Schmelzwasser gefriert und gigantische Eisfiguren entstehen.

Beim Besuch dieser größten Eishöhle der Erde, der eine Wegstrecke von etwa 1km umfasst, müssen zahlreiche Treppen überwunden werden. Die Führungen umfassen neben wissenschaftlichen und historischen Erklärungen ganz besonders die Demonstration der verschiedensten Eisformationen.

Seit jeher wurde bei der Erschließung der Höhle für den Tourismus auf die Naturbelassenheit besonderer Wert gelegt. Die Beleuchtung erfolgt unter Verzicht auf elektrische Beleuchtung durch Hand-Karbidlampen, die an die Besucher ausgegeben werden. Die Eisfiguren werden vom Höhlenführer mit Magnesiumlicht beleuchtet. Ihrer Phantasie werden beim Betrachten der Eisgebilde keine Grenzen gesetzt. Mehr zu diesem Naturerlebnis unter www.eisriesenwelt.at.

Diashow: Die größte Eishöhle öffnet am 1. Mai

Die größte Eishöhle öffnet am 1. Mai

×