Die Grill-Saison ist eröffnet.

Zeit die Kohlen ins Feuer zu werfen.

Die Grill-Saison ist eröffnet.

Ob Gas-, Elektro-, oder doch klassischer Kugelgrill, mittlerweile ist für so ca. jeden etwas auf dem Markt mit dem er seinem Hobby, dem Grillen frönen kann. Trotzdem stellt sich die Frage, was ist denn eigentlich der Trend dieses Jahr? Weil wir immer weniger Zeit am Tag haben, gleichzeitig aber auch gerne mehr grillen würden, sind besonders Gasgriller immer beliebter, so Patrick Zwolle, vom Weber World Store in Salzburg. Auch Elektro-, und Kohlegriller kommen natürlich nicht zu kurz. Erstere sind mittlerweile soweit, dass sie über 2000 Watt Leistung aufbringen und für perfekt gebratenes Fleisch sorgen. Zweitere hingegen waren und sind einfach ein nicht wegzudenkender Klassiker.  

Gegen Nichtraucher

Ein neuer Trend der mittlerweile im Mainstream angekommen ist, ist der sog. Smoker. Hier wird auf niedrigen Temperaturen gegart. Sowohl Fisch als auch Fleisch sind für diese Form von Grill kein Problem. Das einzige was man benötigt ist Geduld. Während ein Schweinsbraten im Rohr an die vier Stunden vor sich hin brät kann das im Smoker schon zwischen sechs und acht Stunden dauern. Dafür bleibt das Fleisch wundervoll saftig und die Räucheraromen vom verschiedenen Hölzern, die als Brennstoff dienen, geben den Fleisch seinen perfekten „Grill-Geschmack“.

Nicht mehr nur Männer und Fleisch.

Das Grillen ist mittlerweile nicht mehr eine rein männliche Domäne. Laut Patrick Zwolle sind mittlerweile die Hälfte seiner Kunden auch Frauen. Zum einen ist ein Grill anscheinend das neue Geschenk für den eigenen Mann oder Freund bzw. kommen auch immer mehr Single-Damen in die Geschäfte um einen Grill ihr Eigen nennen zu können. Nicht nur die Männer müssen vom Grill weichen, auch Fleisch gehört nicht mehr zwangsläufig auf den Rost. Gemüse wird heutzutage immer beliebter bei Grillfreunden.

Ein kleiner Tipp

Ganz wichtig, bei einem guten Steak sollte man auf zwei Dinge achten. Zum einen auf das Fleisch an sich. Auch wenn es manchmal teuerer wird, gute Qualität zahlt sich spätestens beim ersten Biss wieder aus. Zum anderen gilt dass Prinzip: FINGER WEG! Lieber einfach mal warten anstatt das Fleisch ständig umzudrehen. Abwarten sollte hier die Divise sein.   

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28