16. August 2013 16:15
Eis Eis Baby
Die Eispreise in Salzburg im Vergleich
Wer billig kauft, kauft teuer! Gilt das auch beim kühlen Speiseeis?
Die Eispreise in Salzburg im Vergleich
© oe24

Die Temperaturen in den letzten Wochen sind gnadenlos angestiegen und wohl jeder hat sich nach einer erfrischenden Abkühlung gesehnt. Da bleibt neben dem Schwimmen natürlich nur der Gang zum nächsten Eissalon. Doch wie viel kostet eigentlich eine Kugel Eis?

Geschmackvoll sind sie alle, jedoch liegt in der Stadt Salzburg preislich ganz weit Vorne die "Ice Zeit" mit 1,30€ pro Kugel. Selbstgemachtes hat eben seinen Preis. Danach folgen Eisdielen wie "Schweigereis", die Eis für 1,10€ bieten. Das "Il Gelato" im Europark und die "Eisgrotte" in der Getreidegasse zählen mit 1€  zu den eher günstigen in der Stadt.

Bei unserem Besuch in der Eisgrotte wurde uns erklärt, dass das Eis nach einem alten Rezept hergestellt  und Tag für Tag frisch nachproduziert wird. Als Beweis durften wir einen Blick in die "Eisküche" werfen und begutachteten die Lager, die voller frischem Obst waren.

Doch nicht nur in der Stadt findet man äußerst wohlschmeckende Gelaterien. Beispielsweise in Hallein im "Dolomiti" oder natürlich im bekannten "Gelat OK", das im Sommer jeden Tag gute gefüllt ist, in Tamsweg im Cafe "Viva", in Seekirchen im "Cafe Conditorei Centrum", im "Kirschgasshof Eisstadl" in Filzmoos und in der "Arche Noha" in Altenmarkt muss man pro Kugel 1€ bezahlen. Im "Cafe Konditrei Wallner" in St. Wolfgang kostet eine Kugel 1,20€ und den günstigen Eissalon, namens "Dolce Vita",  für nur 0,90€ gibt es in Saalfelden. Im "Eissalon Kirchenwirt" in Strobl kostet die Kugel in der Tüte auch nur 0,90€, im Becher mit Waffel aber 1,10€.

Bei all der Auswahl können wir nur mehr schöne Sommertag wünschen!