15. Juli 2016 17:54
Festspielfotos
Die Arbeit der Festspielfotografen
Der Fotograf Franz Neumayr knipst auch heuer wieder seine Bilder bei den Salzburger Festspielen – nicht immer eine leichte Aufgabe.
Die Arbeit der Festspielfotografen
© oe24

Die Salzburger Festspiele stehen vor der Tür und die Stars und Sternchen sind auf dem Weg nach Salzburg. Doch nicht nur die Prominenz macht sich bereit, auch die Pressefotografen stehen in den Startlöchern. Denn überall wo Prominente unterwegs sind gibt es auch eine ebensogroße Menge an Pressefotografen. Im Antenne Salzburg Exklusivinterview erzählt Franz Neumayr, selbst seit vielen Jahren Fotograf und bei den Festspielen im Einsatz, vom Festspielalltag eines Fotografen.

Die 5. Jahreszeit – Festspielzeit

Der Salzburger Franz Neumayr ist selbst Pressefotograf und auch bei den Festspielen immer voll im Einsatz. Trotzdem sagt er, die Festspiele seine immer wieder etwas besonderes für ihn. „Die Festspielzeit ist sozusagen die fünfte Jahreszeit. Soviel Prominenz, so viele Veranstaltungen in so kurzer Zeit, das haben wir in Salzburg nur von Mitte Juli bis Ende August.“  Dass die Festspielzeit allerdings für einen Fotografen auch einen enormen Arbeitsaufwand mit sich bringt, darf nicht vergessen werden. „In einer Festspielsaison schießt man als Fotograf um die 50000 Bilder. Nach dem Sichten, dem Sortieren und Archivieren bleiben dann am Ende nur um die 5000 Bilder übrig, diese gehören dann natürlich auch noch bearbeitet. Mit der Nachbearbeitung verbringt man dann also noch einmal mehr Zeit als direkt vor dem Festspielhaus.“

Informationssuche

Die Arbeit ist ein enormer Aufwand, doch zuerst ist es einmal wichtig herauszufinden wo sich die Fotoobjekte überhaupt aufhalten. Franz Neumayr weiß, ein paar Stammgäste wie Thomas Gottschalk, Anna Netrebko und die Fürstin Gloria Thurn und Taxis kommen jedes Jahr nach Salzburg zu den Festspielen. Die Aufenthaltsorte gehören jedoch auch immer zu den Punkten, die ein Fotograf zuerst einmal herausfinden muss. Franz Neumayr sagt: „Wo genau die Informationen herkommen wird hier natürlich nicht genau verraten, nur soviel ist zu sagen, einige Informationen kommen von den Festspielen selbst und aus der Hotellerie. Die besten Informationen bekommt man aber meist durch reine Zufälle.“

Dort findet man die Prominenz

Thomas Gottschalk sei immer im Goldenen Hirschen zu finden, Anna Netrebko wechsle ihr Hotel und ihren Standort allerdings von Jahr zu Jahr - mal finde man sie im Hotel Sacher, mal im Hotel Fuschl. Gefeiert werde dann natürlich direkt neben dem Festspielhaus im Triangel oder aber auch im Goldenen Hirschen oder im Prosecco.